Digitalize like a STAR – Der Expertentreff für effizientes Marketing

 

Der letzte Expertentag stand unter dem Motto „Digitalize like a STAR – Der Expertentreff für effizientes Marketing“.

Die Stuhlreihen füllten sich rasch: am 2. April durften wir über 40 Teilnehmer bei uns in Böblingen begrüßen.
Zu Beginn erwartete die Gäste eine Reihe an Fachvorträgen:

Albrecht Heidinger von der STAR berichtete über konsistente Marketingkommunikation in der heutigen Zeit. Er beschreibt den Wandel vom Anbietermarkt zum Käufermarkt beziehungsweise Informationsmarkt und die damit verbundenen geänderten Rahmenbedingungen für das Marketing.

Die Herausforderung: Eine Vielzahl von Marketingkanälen müssen „in Echtzeit“ z.B. mit neuen Produktinformationen bespielt werden. Um dieser Anforderung Herr zu werden, müssen Unternehmen Abschied nehmen vom Lead-Medium (Print oder Web) und Content medienneutral entwickeln. Dabei behilflich sein können Softwarelösungen wie z.B. Produktinformationssysteme.

Johannes Jörger von CONTENTSERV geht näher auf das Thema Produktinformationsmanagement ein. Er stellt die Wichtigkeit von einer „Single Source of Truth“ heraus, damit die (Produkt-)daten aktuell, konsistent und vollständig sind. So werden mithilfe eines PIM-Systems Freigaben effizienter gestaltet. Der Nutzen einer automatisierten Bespielung von Medienkanälen liegt auch darin, dass die Time-to-market erheblich verkürzt werden.

Den Abschluss dieser Vortragsreihe bildete Udo Harwardt von Shopware. Wie der Titel „Die digitale Apokalypse und Tom Hanks“ mit E-Commerce zusammenpasst, veranschaulichte Udo Harwardt in einer sehr bildreichen Präsentation. Unser größtes Problem ist, dass wir Menschen nur linear denken, während die Technologie sich exponentiell verbreitet. Das ist eine Nummer zu groß für uns. Einfacher ist es da, große Veränderungen erstmal abzulehnen, so war es immer schon, das geht zurück bis auf den Buchdruck und zieht sich so durch. Was rät uns Udo Harwardt: mehr Vorstellungskraft, mehr Mut und mehr Werte oder auch „Mehrwerte“. Bezogen auf E-Commerce lässt sich das in Automatisierung, Individualität und Erlebnis übersetzen. Wirklich wertvoll ist das, was eben nicht virtuell abläuft, sondern wahrhaft erlebt wird. Und diese Erlebnisse müssen für den Kunden geschaffen werden. Auch die Frage, was Tom Hanks mit all dem zu tun hat, wurde am Ende mit den Worten „T. Hanks“ und T.Hanks a lot“ aufgeklärt 🙂 .

Nach diesen einführenden Worten sollten die Teilnehmer tiefer in die Materie eintauchen: zwei Round Table Gespräche standen an.

Es gab drei Themen zur Auswahl, von denen die Teilnehmer zwei davon wählen konnten:

  • How to PIM“: eine Step-by-Step-Anleitung, wie PIM erfolgreich eingeführt werden kann, von der Anforderung zum System, über eine erfolgreiche Implementierung bis hin zum Change Management.
  • Konsistente Kundenkommunikation“: hier ging es um automatisierte Katalogproduktion und die automatisierte Ausleitung in digitale Medien.
  • E-Commerce: SEO- und SEA Strategien, die für mehr Traffic auf dem Shop sorgen sollen, eine erfolgreiche Infrastruktur und Do´s und Don´ts.

Die Gespräche, die entstanden, waren so gut, dass die Zeit fast etwas knapp war.
Dennoch gab es nach dem offiziellen Teil des Events noch die Möglichkeit bei Häppchen und Getränken die angerissenen Themen weiterzuführen. Diesem Angebot gingen viele der Teilnehmer nach, was uns sehr freute.

Wir möchten allen Speakern und natürlich unseren Gästen danken, die aus diesem Nachmittag eine informative und kurzweilige Veranstaltung haben werden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen