Das Zusammenspiel von PIM und Database Publishing – Eine hilfreiche Erklärung

Wenn Sie sich schon einmal mit dem Thema PIM beschäftig haben, ist Ihnen sicher auch schon in diesem Zusammenhang Database Publishing aufgefallen. Doch wie spielen PIM und Database Publishing zusammen? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Verständnis für dieses Thema noch auf Medienprofis beschränkt ist. Lassen Sie mich dieses Prinzip deshalb kurz erklären:

PIM (Product Information System) steht für ein IT-System, das für die Bereitstellung von Produktinformationen steht. Ihre Produktdaten verwalten Sie zentral und effizient in nur einem System. Dieses System können Sie als Single Source (eine! Datenquelle) benutzen, um Ihre Daten mit automatisierten Workflows in verschiedene Medien mittels Layout-Programmen auszuleiten.

Single-Source und Multi-Channel-Publishing

In Ihrem PIM System stellen Sie Ihre Produktdaten in verschiedenen Kanälen für unterschiedliche Medien bereit. Hierbei spricht man von Single-Source und Multi-Channel-Publishing. D.h. Sie benutzen eine Datenquelle, um Ihre Produktdaten in verschiedenen Medien zu verwenden. Neue Produkte und Korrekturen an Ihren Daten pflegen Sie nur einmal in Ihrem PIM System. Diese Änderung werden in Ihrem Layoutprogramm sofort ersichtlich. Durch hochautomatisierte Prozesse erfolgt die Änderung in Ihrem Layoutprogramm oder Medium sogar automatisch.

Automatisierte Medienproduktion durch Verbinden von PIM und Layoutprogramm

Sie verknüpfen Ihr Layout-Programm mit Ihrem PIM-System oder verwenden ein Austauschformat wie z.B. XML. So können Sie kontinuierlich Ihre aktuellen Daten aus dem PIM-System in Ihr Layout-System laden und in Ihren Medien auf dem neuesten Stand halten. Mit Hilfe von Layoutvorlagen sogenannten Templates für z. B. Produktdarstellungen oder Seitenstrecken automatisieren Sie wiederholende Gestaltungselemente.

Sie verbinden Ihre Produkteigenschaften (Attribute) aus dem PIM-System als Platzhalter/Variablen in Ihrem Layout-Programm. Daraus ergeben sich stets aktuelle Daten bei der Medienproduktion schon während der Produktion. Lästige Korrekturschleifen und menschliche Tippfehler entfallen somit in einem automatisierten Workflow. Es besteht die Möglichkeit auch Daten aus Ihrem Layoutprogramm in Ihr PIM System zurückzuspielen. Auch wenn die Datenhoheit sicher in Ihrem PIM System herrschen sollte, kann dies aber gewiss eine hilfreiche Möglichkeit sein, Seitenzahlen aus Katalogen oder Rechtschreibfehler, die dem Mediengestalter aufgefallen sind, schnell und produktiv im PIM System zu korrigieren.

Umfangreiche Medien wie Kataloge, Preislisten, Datenblätter u.v.m. produzieren Sie hochautomatisiert im Zusammenspiel mit PIM und Database Publishing.

Vorteile eines Zusammenspiels von PIM und Database-Publishing

Aus einer automatisierten Medienproduktion mit PIM ergeben sich folgende Vorteile:

  • Gemeinsame Datenbasis
  • Klare Regelung der Verantwortlichkeit
  • Übersetzungsmanagement
  • Schnelle und automatische Anpassung bei Änderungen
  • Keine Korrekturschleifen
  • Schnelle, fehlerfreie Produktion

Initialaufwand

Bei der initialen Erstellung Ihres ersten Mediums wie z.B. eines Katalogs ergibt sich natürlich ein hoher Aufwand. Sie müssen Templates erstellen, Platzhalter verknüpfen, Gestaltungsregeln festlegen, evtl. Logiken und Spezialfälle durch Skripte auffangen. Bedenken Sie aber hierbei die Effizienz und Zeitersparnis, die Sie bei einer Neuauflage gewinnen!

Tools

Sie finden mittlerweile viele Tools, die Sie beim Database Publishing unterstützen. Bei der Wahl des richtigen Tools sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Wie hoch ist Ihr Budget? Welches Tool arbeitet am effizientesten mit welchem PIM zusammen? Wie ist Ihre Datenquelle? Welche Medien und in welcher Auflage wollen Sie produzieren?

Fazit

Nutzen Sie die Effizienz und Power, die Ihnen das Zusammenspiel von PIM und Database Publishing zur Verfügung stellen. Mir ist natürlich bewusst, dass neue Prozesse in Unternehmen oft schwierig einzuführen sind. Doch im Zeitalter der Digitalisierung muss ein Umdenken im Unternehmen erfolgen! Durch durchdachte Beratung und Entscheidungen für Ihre effizientesten Systeme und kompetente Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Projekte können auch Sie von automatisierten Prozessen in der Medienproduktion profitieren!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen